Guckes – tolle gemeinsame Projekte

Die Werkgemeinschaft Bauen und Energie arbeitet nun schon seit 5 Jahren intensiv mit dem Architekturbüro Guckes aus Idstein zusammen.

Die Vorteile der dezentralen Lüftung und dem so auch endlich für die Projekte des Büro Guckes erreichbaren KfW 55 Standard, dem damaligen höchstem Standard der KFfW bei Neubauten waren ab dann für die Bauweise von modernen Wohngebäuden beim Büro Guckes gesetzt.

Aber auch bei der Sanierung von Wohngebäuden konnte durch die Verbesserung des Primärenergiebedarfs durch die Wärmerückgewinnung der Lüftung immer der höchste KfW Standard in der Sanierung erreicht werden.

Seit diesen Anfängen bis heute konnten gemeinsam mit dem Büro Guckes mehr als 30 Wohngebäude mit über 140 Wohneinheiten und mehrere Nichtwohngebäude in Zusammenarbeit mit der Werkgemeinschaft Bauen + Energie zu energieeffizienten und immer zur höchst möglichen Stufe der von der KfW geförderten Gebäude gerechnet werden.

Von Anfang an der Zusammenarbeit, war klar das fossile Energien nicht die Grundlage einer modernen Haustechnik sein werden. Teilweise wurde hier auch innovative Lösungen z.B. für besonders leise Luft Wasser-Wärmepumpen, der Trennung von Heizung und der zentralen Warm Wasser Erzeugung oder auch schon früh der „unsichtbaren Lüftungsanlage“ mit dem Inventer Corner umgesetzt.

Bereits zu Beginn des Jahres 2017 haben wir zusammen mit dem Büro Guckes das erste KfW 40+ Gebäude in der Rhein Main Region begonnen, durch die zeitnahe Fertigstellung gibt es natürlich schon nach den ersten Heizperioden ein Monitoring was die berechneten Energieverbräuche sogar noch deutlich unterschreitet.