Wortteil

„Zu viel Wasser. Zu viel Leid. Zu viele Tote. Zu viel Müll. Zu viel Strapaze…
Viel Hilfe. Viel Unterstützung. Viel Menschlichkeit. Viel Perspektive…
Der Über-Fluss zeigt sich an allem. Wir müssen anders leben. Jetzt!
Das Papier habe ich im Keller aus dem Schlamm gezogen und der Hintergrund ist der Boden vor dem Haus am Tag danach. Alles Gute!“

Gerade einmal fünf Wochen ist es her, dass Stephan Maria Glöckner diese Zeilen unter seinen Instagram Post schrieb. Wir, die wir es nicht miterlebt haben, können nur erahnen welche Strapazen, Leid und Verlust diese Menschen erlitten haben.

Erst kam der Starkregen und dann die Sturzflut mit ihren schlimmen Schäden: verwüstete Landstriche, zerstörte Existenzen und forderte 220 Tote an Ahr und Erft. Solche extremen Regenfälle mit 93 Litern pro Quadratmeter hat es seit Beginn der Wetteraufzeichnungen noch nie in Deutschland gegeben.

Die Flut ist ein Ergebnis des Klimawandels

Die Hochwasserkatastrophe an Ahr und Erft ist ein Ergebnis des Klimawandels. Das zeigt eine internationale Studie. 39 Forschende aus Europa, Großbritannien und den USA haben unter Hochdruck an einer sogenannten Attributionsstudie gearbeitet, die den möglichen Zusammenhang zwischen Klima und Katastrophe klären sollte.

In der Hochwasserregion, die im Juli von Frankreich über Deutschland bis in die Schweiz reichte, konnten die Wissenschaftler feststellen, dass sich die maximale Niederschlagsmenge durch den Klimawandel insgesamt bis zu 19% erhöht hat. Es ist zu erwarten, dass solche Starkregenereignisse in der gesamten Region deutlich häufiger auftreten. Die Eintrittswahrscheinlichkeit hierfür habe sich um einen Faktor zwischen 1,2 und 9 erhöht, so die Wissenschaftler.

Unser Beitrag zur Flutkatastrophe

+ Wir versteigern am 17. und 18. September drei gerahmte Originale, der Startpreis pro Bild ist 250,- Euro, der Erlös geht zu 100% an unsere Aktion Flutopfer.

+ Sie können handsignierte Druck für 150,- Euro pro Blatt bei uns erwerben. Der Erlös geht zu 100% an unsere Aktion Flutopfer

+ Wir bieten unsere Bildheizung von Redwell mit Motiven von Stephan Maria Glöckner an. Sie erhalten 15 % Sonderrabatt + 100,- Euro/Bildheizung gehen an den Künstler.

„Ich existiere, also bin ich. Aber was ist meine Existenz? Mein Werk, Mein Dasein… das ist vielen im Ahrtal über Nacht abhandengekommen. Ihr IST verblasst und wird zum EX. Mit dem Blick ins Nichts bitten Sie um Hilfe und sind dankbar für jeden Grashalm…“

Kontaktieren Sie uns!