Willkommen in 2022

Das neue Jahr 2022 ist besonders in der Bauwirtschaft rasant gestartet. Nicht zuletzt wegen der KfW, die Ihre Bestimmungen für den KfW 55 Standard im Neubau zum 31. Januar verändert. Das lässt uns als Energieberatungsbüro zwar kalt, da wir IMMER den höchsten klimafreundlichen KfW40+ Standard für die Projekte unserer Kunden erreichen. Aber nicht die Architekten + Bauherren, die uns noch nicht kennen und regelrecht in Panik verfallen, um die Förderung noch fristgerecht auszukosten.  Unser Aufruf für 2022 an alle Architekten, Planer + Bauherren lautet: Schicken Sie uns Ihre Projekte und wir beweisen Ihnen mit unserem B+E Klimapaket,  dass klimaneutrales Bauen im KfW 40+ Standard wirtschaftlich enorm rentabel ist.

Corona bestimmt mit der neuen Virusvariante weiterhin unseren Alltag, weshalb die dezentrale Lüfterherstellerindustrie noch größere Nachfrage erlebt. Dezentrale Geräte sind nachträglich ohne großen Zeit- und Kosten Aufwand zu installieren. inVENTer hat bereits zu Beginn der Pandemie in 2020 reagiert und Lüfter auf den Markt gebracht, die mehr Power und einen hohen Schallschutz haben. Wenn sich also die Belastung mit schädlichen Aerosolen in der Raumluft konkludent zur CO₂-Belastung verhält, dann kann eine Grundlüftung mit solch dezentralen Geräten in Verbindung mit einer CO₂-Ampel den Lüftungszyklus, der dann zusätzlich noch durch Fensterlüftung hergestellt werden muss, anhand der CO₂-Belastung und damit auch der Belastung durch schädliche Aerosole bestimmen. Am Beispiel der neuen inVENTer-Produkte heißt das: iV14-MaxAir + IV Office mit CO₂-Sensor.

Trotz des rasanten Starts zu Jahresbeginn liegt 2022 noch vor uns wie ein weißes unbeschriebenes Blatt Papier. Es liegt an uns allen, wie und womit wir es beschreiben … Gemeinsam mit Ihnen möchten wir wieder viele spannende + klimaneutrale Projekte verwirklichen und Sie darin unterstützen.

Da wir bereits seit den 90er Jahren mit dem Thema unterwegs sind, freuen wir uns besonders darüber, dass unser Klimapaket seit 2020 so durch die Decke geht und viele Architekten + Planer + Bauherren offen und bereit sind für Veränderungen.

Uns stellen sich die Haare zu Berge, wenn wir in der Neujahrsansprache von Scholz folgendes hören: „Gemeinsames Handeln sei auch erforderlich, wenn Deutschland seine Klimaziele erreichen und in nicht einmal 25 Jahren unabhängig von Kohle, Öl und Gas werden wolle.“ Deutschland möchte seine Position im G7Gipfel Nutzen, um „zum Vorreiter für klimaneutrales Wirtschaften und eine gerechte Welt“ zu werden. Wie bitte? Noch einmal 25 Jahre? Und – für den „Vorreiter“ kommen wir neben Ländern wie Schweden oder Österreich wohl reichlich spät.

Es gibt keinen besseren Zeitpunkt als HEUTE! In diesem Sinne wünschen wir uns allen ein ökologisch, weiß gestärktes Blatt Papier, dass wir mit schwungvollen Buchstaben, fantasievollen Bildern + Visionen gemeinsam mit Ihnen zu klimaneutralen Erfolgsgeschichten werden lassen.

A pro pos Papier, Buchstaben, Visionen + Geschichten…

Mein Anti Corona Tipp für 2022: Mehr schöne Bücher zu lesen, um sich einfach weit weg zu beamen 😉